Kategorien &
Plattformen

Bezirksdekan für den Bezirk LDE

Bezirksdekan für den Bezirk LDE
Bezirksdekan für den Bezirk LDE
45 : 60 Hochformat

Liebe Geschwister im Glauben,

zum 03. Mai darf ich das Amt des Bezirksdekans in unserem schönen Bezirk übernehmen. Ich tue das gerne und mit Freude – dankbar auch für das Engagement von Christof May und Georg Franz, die das Amt kommissarisch und neben vielen anderen Aufgaben in den letzten Jahren gut ausgefüllt haben.

Mit diesen Zeilen wende ich mich gerne an Sie mit einigen Worten der Hoffnung und der Zuversicht. Zunächst möchte ich mich aber all denen, die mich noch nicht kennen, kurz vorstellen:

Geboren bin ich als jüngster von drei Brüdern am 24. Dezember 1978, bin also 41 Jahre alt. Möglicherweise hat das Geburtsdatum meine Eltern zu meinem Vornamen Christian inspiriert. Und: Es ist durchaus schön, am Heiligen Abend Geburtstag zu haben. Auch wenn Weihnachten und Geburtstag zusammen fallen, kam ich nie bei Geschenken zu kurz, lernte aber auch schnell, wie schön es ist, auch an meinem Geburtstag anderen eine Freude zu machen.

Aufgewachsen bin ich in Kronberg-Oberhöchstadt im Vordertaunus, am Hang von Altkönig und Feldberg mit Blick auf Frankfurt. Vielleicht kommt daher meine Vorliebe für Natur, Wandern und Aussichtspunkte. Geprägt hat mich schon als Jugendlicher das Ideal einer ökumenischen und geschwisterlichen Kirche in meinem langjährigen Engagement im Verband der KjG auf Orts- Bezirks- und Bistumsebene mit einer teils ökumenischen Pfarrjugendleitung und selbstbewussten Leitungsteams auf allen Ebenen.

Nach sieben Jahren „erstem“ Beruf als Bankkaufmann in der Landesbank Hessen Thüringen und meinem Studium zum Bankbetriebswirt führte mein Weg mich über das Theologiestudium in Frankfurt Sankt Georgen zunächst in die Ausbildung zum Priester nach Bad Camberg, bevor ich als Kaplan vor knapp acht Jahren in den Lahn-Dill-Kreis in unsere Region nach Wetzlar kam. Ähnlich wie die lange Zeit in der KjG prägte mich das Vorbild von Pfarrer Peter Kollas, der stets barmherzig vom Menschen her dachte und Seelsorger durch und durch war. 2017 dann kam ich gemeinsam mit Simon Schade als Pfarrer in unsere Pfarreien Herz Jesu Dillenburg und St. Petrus Herborn als Nachfolger von Pfr. Niermann und Pfr. Peter.

Christian Fahl, Pfarrer

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz