Kategorien &
Plattformen

Der Bezirk

Der Bezirk
Der Bezirk

Der Bezirk Lahn-Dill-Eder

Die Flüsse Lahn, Dill und Eder schlängeln sich durch den Bezirk und geben ihm somit seinen Namen. Es ist ein sehr großflächiger Bezirk, dessen Grenzen sich mit drei Kreisgrenzen schneiden: den Kreisen Lahn-Dill-Kreis, Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg.

Kirchenpolitisch liegen im Bezirk 3 Pfarreien, die rund 154 politische Ortsgemeinden abdecken:

  • Pfarrei Herz Jesu Dillenburg (Dillenburg, Eibelshausen, Fellerdilln, Haiger)
  • Pfarrei St. Petrus Herborn (Bicken, Breitscheid, Driedorf, Herborn, Sinn)
  • St. Elisabeth an Lahn und Eder (mit Battenberg, Biedenkopf, Breidenbach, Gladenbach, Bad-Endbach-Hartenrod)

Ca. 80 km trennen die nördlichste von der südlichsten Pfarrgemeinde. Eine weitere Prägung des Bezirkes ergibt sich durch dessen Diasporasituation: d.h. die KatholikInnen sind in der Region in der Minderheit: die durchschnittliche KatholikInnenzahl liegt zwischen 10 und 15%, durchgängig nach dem zweiten Weltkrieg zugewanderte Familien und Zugezogene. Heute leben ca. 23.000 KatholikInnen im Bezirk.

Lahn-Dill-Eder ist ein sehr ländlicher Bezirk mit zum Teil schlechten Verkehrsverbindungen.

Autor: Manuel Campbell

Die synodalen Gremien des Bezirks

Bezirkssynodalrat

Im Bezirkssynodalrat (BSR) sind die Mitglieder der Bezirksversammlung vertreten und zusätzlich die gewählten Vertreter/-innen der Priester und Diakone, sowie die gewählten Vertreter/-innen der PastoralreferentInnen und GemeindereferentInnen, die hauptamtlich im Bezirk als Seelsorgerinnen und Seelsorger arbeiten.

Der Bezirkssynodalrat wirkt in allen Angelegenheiten mit, die die katholische Kirche im Lahn-Dill-Eder-Kreis betreffen. Er berät den Bezirksdekan und ist an Willensbildung und Entscheidungsfindung in gemeinsamer Verantwortung von Amt und Mandat beteiligt.

Geschäftsführer für den Bezirkssynodalrat und die Bezirksversammlung ist die Bezirksreferentin. Die Amtszeit für beide Gremien dauert vier Jahre.

Mitglieder des Bezirkssynodalrates in XIII Amtszeit (2015-2019)

Folgende Mitglieder gehören neben dem kommissarischen Bezirksdekan Dr. Christof May und der Bezirksreferentin Maria Becker dem Vorstand des Bezirkssynodalrates an: als Vorsitzender der Bezirksversammlung Joachim Stowasser (Herborn-Schönbach), als stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung Leo Schnaubelt (Haiger-Fellerdilln) und Gemeindereferentin Marion Schroeder (Dillenburg)

Folgende Mitglieder vertreten ihre Pfarreien bzw. den Pastoralen Raum in der Bezirksversammlung sowie im Bezirkssynodalrat

  • Herborn: Ehrfried Penirschke (Schönbach), Joachim Stowasser (Schönbach), Ines Waidmann  (Herborn)
  • Dillenburg: Daniela Erdmann (Dillenburg) Herbert Lobpreis (Haiger), Leo Schnaubelt (Haiger-Fellerdilln) 
  • Biedenkopf: Karin Bosen (Angelburg), Ursula Eußner (Biedenkopf), Doris Pauly (Allendorf/Eder) 

Als Vertreter der Priester und Diakone wurde Pfarrer Dr. Dr. Hermann-Josef Wagener (Gladenbach) in den Bezirkssynodalrat gewählt.

Gemeindereferentin Marion Schroeder (Dillenburg) wurde als Vertreterin der PastoralreferentInnen und GemeindereferentInnen in den Bezirkssynodalrat gewählt.


Bezirksversammlung

Die Bezirksversammlung (BV) ist die synodal gewählte Vertretung der 20.800 Katholiken des Lahn-Dill-Eder-Kreises. Die beiden Pfarreien Dillenburg und Herborn und der Pastorale Raum Biedenkopf entsenden ihre Repräsentanten in dieses synodale Gremium auf der Bezirksebene.
Der Vorsitzende der Bezirksversammlung der XIII Amtszeit (2015-2019) ist Joachim Stowasser aus Herborn (s. Vorstand Bezirkssynodalrat).
Die Mitglieder der Bezirksversammlung bilden gemeinsam mit weiteren gewählten VertreterInnen der hauptamtlichen Berufsgruppen den Bezirkssynodalrat.

Der BSR Vorstand:

Dr. Christof May
Komm. Bezirksdekan
Hubertusstraße 835619Braunfels
Tel.:06442 953530
Joachim Stowasser
Vorsitzender
Forsthausstr. 2835745Herborn-Schönbach
Maria Becker
Geschäftsführerin BV und BSR
Hüttenplatz 1235683Dillenburg
Tel.:02771 8008-12
Fax.:02771 8008-17