Kategorien &
Plattformen

Wort zum Sonntag für den 11.03.2018

Wort zum Sonntag für den 11.03.2018
Wort zum Sonntag für den 11.03.2018

Frühlingserwachen

Wenn nach den zuletzt  so kalten und davor so vielen trüben Tagen sich jetzt die Sonne wieder sehen lässt, erwacht nicht nur die Natur zum Leben, sondern  auch wir Menschen, das habe ich in den letzten Tagen oft gedacht.

Plötzlich sieht man die Schneeglöckchen, plötzlich singen die Vögel und plötzlich ist die Arbeitskollegin viel besser drauf.

Die Sonne wärmt nicht nur die Luft, sondern sie erwärmt auch unser Herz.

Spiegelt sich in den Jahreszeiten das wider, was sich in unserem Herzen bewegt?

Ich glaube und erlebe immer wieder, dass es in vielen Menschen die Zeiten des Winters gib, in denen vieles Lebendige erstarrt durch Krankheit, durch Tod durch Schicksalsschläge. Aber genauso gibt es auch immer die Sehnsucht nach Leben, nach Aufbruch, nach Veränderung, der Wunsch nach Erlösung aus Erkaltetem, Erstarrtem, Totem.

Den Frühling zu spüren durch die Sonnenstrahlen auf der Haut, durch die Freundlichkeit von Menschen, die mir begegnen, durch die Blumen, die sich den Weg aus der kalten Erde bahnen und sich der Sonne entgegenstrecken, das kann ein Bild sein dafür auch im eigenen Leben zu spüren, wohin drängt mich meine Sehnsucht, was oder wer begegnet mir am Wegesrand, was mich wieder mit Leben erfüllt und mich leben lässt?

Ich wünsche Ihnen einen guten Frühling!

 in der Sie umgebenden Natur und im eigenen Leben! Dass wir darin unserer Sehnsucht auf der Spur bleiben und in dem was uns begegnet, Gottes zärtliche Berührungen erahnen.

Maria Horsel