Kategorien &
Plattformen

Wort zum Sonntag für den 13. Sept. 2020

Wort zum Sonntag für den 13. Sept. 2020
Wort zum Sonntag für den 13. Sept. 2020

Mit Jesus muss man rechnen

Schlagen Sie doch mal Mt 18,21-35 auf. Da können Sie mit-rechnen. Wie oft sollen wir vergeben? Nicht 7-mal, sondern 70-mal 7-mal, macht 490. Ganz schön oft. Aber die dicken Zahlen kommen erst noch.

Jesus erklärt nun in der Sprache des Geldes: Da hat ein Knecht Schuld(en) auf sich geladen. 10.000 Talente. Umgerechnet ca. 2,85 Mio. damalige Monatslöhne. Auf heute umgerechnet macht das das schlappe Sümmchen von ca. 3,8 Mrd. € Schulden.

Klar, worauf das hinausläuft. Eine schier unvorstellbare Schuld, die der König seinem Knecht aus reinem Mitleid da erlässt. Dieser Knecht begegnet daraufhin einem Kollegen, der ihm umgerechnet 6.400 € schuldet, 100 damalige Tageslöhne. Nicht wenig, aber im Vergleich zu den 3,8 Mrd. nur Centbeträge. Leider hat das soeben erfahrene Mitleid nicht nachgewirkt. Seine Hartherzigkeit gegenüber seinem Schuldner aber wird ihm zum Verhängnis. Der König macht seine Entscheidung rückgängig.

Und die Moral von der Geschicht? Vergebung und Nachsicht kosten (in der Regel) nichts. Jesus macht uns Mut, regelrecht verschwenderisch damit umzugehen. Der Vorrat ist unerschöpflich.

Und ich? Ich werde nachdenklich über meine eigene Ungnädigkeit. Warum fällt es ihm, Gott, so leicht und mir oft so schwer. Ungnädig sein scheint doch so viel leichter und – seien wir ehrlich – unterhaltsamer. Und während ich so nachdenke entsteht gleichzeitig eine Ahnung von einer Gesellschaft, in der Vergebung und Nachsicht regelrecht pandemisch um sich greifen könnten. Wunschtraum? Vielleicht. Sicherlich. Aber Veränderung ist immer möglich und will ihren Anfang in mir nehmen, z.B. einmal mit dem Stichwort „Fehlerfreundlichkeit“. In Zeiten diesen Zeiten müssen wir abwägen zwischen den Dingen, die dringend sein müssen (Must-Haves) und Dingen, die einfach schön wären zu haben oder zu machen (Nice-to-Haves). Jesus will uns bewusst machen: Vergebung und Nachsicht sind keine „Nice-to Haves“. Sie sind absolute und fundamentale „Must-Haves“. Auch für Sie?

Michael Wieczorek

Pastoralreferent 
Pfarrei Herz Jesu Dillenburg

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz